Lohbrügge
Erlöserkirche

Eröffnung der Ausstellung am 17. November 2018 in der Erlöserkirche
in der ersten Bank von rechts nach links:
Gastgeber Pastor Thomas Reinsberg, Propst Matthias Bohl, Katrin Rabe und Ties Rabe

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit zwei Jahren tourt die Ausstellung »Neue Anfänge nach 1945?« durch Gemeinden im Norden. Ab 17. November gastiert sie in Lohbrügge. Wie sind Gemeinden und einzelne Personen mit ihrem Verhalten in der NS-Zeit umgegangen? Was hat Neuanfänge ermöglicht, was hat sie erschwert oder gar verhindert?

Der selbstkritische Rückkblick auf die Geschichte der ev.-luth. Kirchen in Hamburg und Schleswig-Holstein ist aufgefächert in sechs Themenfelder. Das lokale Fenster lenkt den Blick auf das Wirken von Adalbert Paulsen, von 1933 - 1945 Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schleswig-Holsteins und von 1948 - 1959 als Bischof a.D. Pastor der Erlöser-Kirchengemeinde Lohbrügge.

Zur Eröffnung mit einem Grußwort von Schulsenator Ties Rabe am Samstag, 17. November 2018, um 18 Uhr laden wir Sie herzlich in die Erlöserkirche in Hamburg-Lohbrügge ein.

Dr. Stephan Linck, Evangelische Akademie der Nordkirche, wird uns in die Ausstellung einführen.

Matthias Bohl
Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost

Thomas Reinsberg
Pastor der Erlöser-Kirchengemeinde

Der Hamburger Schulsenator Ties Rabe spricht auf der Eröffnungsveranstaltung

DAS LOKALE FENSTER

Adalbert Paulsen

1933 - 1945 Landesbischof der Ev.-Luth. Landeskirche Schleswig-Holstein
1948 - 1959 Pastor an der Erlöserkirche Hamburg-Lohbrügge

»In der Selbstdarstellung von Adalbert Paulsen 1949 in der Gemeindechronik – ein Jahr nach Dienstantritt als Pastor in Lohbrügge – verharmlost er seine eigenen Anteile an der Verstrickung der Ev.-Luth. Landeskirche Schleswig-Holsteins in das Unrecht der Jahre 1933 - 1945.

Bereits vor 1933 ist Paulsen Mitglied der NSDAP geworden. Er begründet dies damit, daß er in der »nationalsozialistischen Bewegung« die Chance sah, einerseits den »unhaltbaren« Vertrag von Versailles (1919) zu revidieren, andererseits den Atheismus des »zersetzenden Kommunismus« zurückzudrängen. Auf der sogenannten »Braunen Synode« vom 12. September 1933 wurden die beiden bisherigen Bischöfe der Schleswig-Holsteinischen Landeskirche ihrer Ämter enthoben und entsprechend dem »Führerprinzip« Adalbert Paulsen als alleiniger Landesbischof eingesetzt – nach seiner Darstellung wurde er dazu von seinen Vorgesetzten gedrängt.«

(Zitat aus dem Kommentarkapitel des Lokalen Fensters)


Wir bieten das Begleitheft zum Lokalen Fenster hier zum Download an:
»Adalbert Paulsen«, 12 Seiten, PDF 2,75 MB

PROGRAMM

➜ Samstag, 17. November 2018 // 18:00 Uhr
Ausstellungseröffnung
mit Propst Matthias Bohl und Pastor Thomas Reinsberg
Einführungsvortrag von Dr. Stephan Linck, Studienleiter der Evangelischen Akademie der Nordkirche. Schulsenator Ties Rabe wird ein Grußwort sprechen.

➜ Sonntag, 18. November 2018 // 10.30 Uhr
»Schweige nicht, rede!«
Kirchspielgottesdienst zum Volkstrauertag

➜ Dienstag, 20. November 2018 // 16.00 Uhr
1945 – Wie war das damals?
Erzählcafé im Gemeindehaus der Erlöserkirche
Lohbrügger Kirchstraße 9

➜ Samstag, 24. November 2018 // 19.00 Uhr
Konzert des Barockcellisten Ludwig Frankmar
Eintritt frei

➜ Mittwoch, 28. November 2018 // 15.00 Uhr
Seniorennachmittag
Der ehemalige Synodenpräsident der Nordelbischen Kirche, Staatsrat a. D. Hans-Peter Strenge führt durch die Ausstellung

➜ Donnerstag, 29. November 2018 // 19.00 Uhr
Die »Lübecker Märtyrer«
Kreuzweg mit Pfarrer Markus Diederich von St. Marien, Bergedorf

➜ Dienstag, 4. Dezember 2018 // 19.30 Uhr
Adalbert Paulsen
1933 - 1945 Landesbischof der Ev.- Luth. Landeskirche Schleswig-Holstein
1948 - 1959 Pastor an der Erlöserkirche Lohbrügge
Vortrag von Pastor Thomas Reinsberg  

➜ Samstag, 8. Dezember 2018 // 10.00 - 17.00 Uhr
Workshop zum »Ehrenmal« vor der Erlöserkirche
Schwerpunkte: die theoretische Beschäftigung mit dem "Ehrenmal" und die eigene kreative Auseinandersetzung mit dem "Ehrenmal" in der Kirche als Atelier.
Der Workshop wird geleitet von Ludger Trautmann.
Mehr Informationen: www.denk-mal-gegen-krieg.de  

Wichtig: Anmeldung für den Workshop bei
Pastor Reinsberg, Telefon 040 / 738 82 84 

 

 

Ausstellungszeitraum
17. November – 13. Dezember 2018

Ort
Erlöserkirche Lohbrügge
Lohbrügger Kirchstr. 9

21033 Hamburg

Öffnungszeiten

sonntags 11-12.30 Uhr
mittwochs 18-20 Uhr
donnerstags 15-17 Uhr

Führungen
nach Vereinbarung

Ansprechpartner für Gruppen und Schulklassen
Pastor Thomas Reinsberg, Telefon 040 / 738 82 84
thomas.reinsberg@erloeserkirche-lohbruegge.de

Kontakt
Kirchenbüro
Telefon 040-738 67 55
kirchenbuero@erloeserkirche-lohbruegge.de

Vorträge

Sofern Vorträge, die auf Veranstaltungen gehalten wurden, in schriftlicher Form vorliegen, bieten wir sie hier zum Herunterladen an.

Eröffnung
»Neue Anfänge nach 1945?«

Propst Matthias Bohl
Grußwort vom 17.11.2018 

Medien

Die Ausstellung in den Medien

Hamburger Abendblatt, 15.11.2018
»Ausstellung über NS-Bischof Paulsen in Lohbrügge«
Artikel lesen (PDF)

Einladungen

Plakat Ausstellung, PDF 0,08 MB

Einladungkarte, PDF 0,8 MB

Begleitprogramm (DIN lang), PDF 0,08 MB

Ausstellungsflyer allgemein, PDF 0,9 MB